Informationen zu Cookies

Was ist ein Cookie?

Ein Cookie - zu deutsch Keks - ist eine kleine Datei, die Interneteinstellungen speichert. Ein Cookie wird beim ersten Besuch einer Internetseite von Ihrem Internetbrowser heruntergeladen. Rufen Sie dieselbe Internetseite beim nächsten Mal mit demselben Endgerät und demselben Internetbrowser wieder auf, so wird das Cookie und die darin gespeicherten Informationen an die Website gesendet, von der es ursprünglich heruntergeladen worden ist.

Wofür braucht dtz-ev.de so ein Cookie?

Im Falle von dtz-ev.de wird das Cookie nur für die Dauer des Besuchs - wir nennen diesen Besuch eine "session" - angelegt. Es wird keine Daten sammeln, sondern beinhaltet lediglich eine Kennung(ID) der Sitzung. Wir nennen es daher ein Sitzungscookie.

Die Seite http://www.allaboutcookies.org/ge/ beschreibt Sitzungscookies so:

Sitzungscookies werden auch von den Servern verwendet um Informationen über die Aktivitäten einer Besuchers auf einer Webseite zu speichern sodass die Besucher einfach da weitermachen können wo Sie aufgehört haben. Standartmässig haben Webseiten kein Gedächtnis. Cookies sagen dem Server welche Seiten er dem Besucher zeigen soll so dass der Besucher sich nicht wieder an alles erinnern muss oder nochmal durch die komplette Seite navigieren muss. Cookies agieren als eine Art Lesezeichen innerhalb der Seite. Genauso können Cookies Bestellinformationen speichern sodass Warenkörbe funktionieren und die Besucher nicht gezwungen werden sich an alle Dinge die sie in ihren Warenkorb gelegt haben erinnern müssen wenn Sie zur Kasse gehen.
Nein, ich will die Seite verlassen
Ja, ich habe verstanden und stimme der Nutzung zu.
DE EN

Deutsches Telemedizin Zentrum - DTZ e.V.


Unser gemeinnütziger Verein engagiert sich seit dem Jahr 2002 für die Etablierung einer qualitätsgesicherten und von Leistungsträgern vergüteten Telemedizin. Das DTZ e.V. unterstützt Kliniken, Ärzte, Therapeuten, Verbände, Krankenversicherungen, Rententräger und Ministerien bei der Einführung von telemedizinischen Leistungen.

Im Jahr 2013 begleitete das DTZ e.V. beispielsweise eine prospektive multizentrische Kohortenstudie im Prä-/Post-Design, welche zur ersten Zulassung einer tele-therapeutischen Leistung führte. Zu unseren Aufgaben zählt die Koordination nationaler sowie internationaler Forschungsaktivitäten zur Telemedizin, eHealth, eGesundheit, TeleTherapie, TeleRehabilitation, TeleNeurologie, TeleKardiologie, TeleOrthopädie, TelePhysiotherapie, TeleLogopädie, TeleErgotherapie, TelePsychotherapie, TeleTraining, u.a.

Die Digitalisierung im Gesundheitswesen schreitet zunehmend voran. Telemedizin hilft Gesundheit bezahlbar direkt zum Patienten nach Hause zu bringen und sie unterstützt Ältere, ein selbstbestimmtes Leben in vertrauter Umgebung zu führen. Grundlage jeder qualifizierten telemedizinischen Versorgung ist eine Verordnung durch einen Arzt und eine individuelle Betreuung durch eine medizinische Fachkraft mit einer Telemedizin-Fortbildung. Zur Qualitätssicherung und zur Qualitätsverbesserung bietet das DTZ e.V. anerkannte Fortbildungskurse zur Fachkraft für Telemedizin an.

 

Video: Was ist eigentlich Telemedizin?

Film, Definition Telemeidzin, Kurzinformation als Video